News

Bertelsmann Health Community tagt in Gütersloh

Die Bertelsmann Health Community – unter der Leitung von Martin Kewitsch, Executive Vice President HR Coordination & Shared Services – hat es sich zur Aufgabe gemacht, Rahmenbedingungen und Konzepte zu erarbeiten, welche die Gesunderhaltung der Beschäftigten langfristig unterstützen. Anfang Februar kamen die Gesundheitsexpertinnen und -experten aus allen Unternehmensbereichen in ganz Deutschland zusammen, um die Umsetzung der Gesundheitsziele bei Bertelsmann weiter zu stärken. Das Schwerpunktthema war diesmal die Kommunikation von nachhaltigen Gesundheitsangeboten.

„Was müssen wir tun, damit unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig gesund sind und erfolgreich bei Bertelsmann arbeiten können?“ – Diese Frage haben die Mitglieder der Bertelsmann Health Community im Vorfeld des Treffens mit verschiedenen Führungskräften, Beschäftigten sowie Arbeitnehmervertreterinnen und -vertretern ihrer jeweiligen Verantwortungsbereiche diskutiert und die Ergebnisse für die Health Community zusammengestellt. Eine der zahlreichen Antworten lautete: „Um langfristig gut arbeiten zu können, wünsche ich mir Wertschätzung und eine nachhaltige Gesundheitskultur.“ Ein essenzieller Faktor für die Gestaltung einer gesunden Unternehmenskultur in allen Divisionen, sei daher die umsetzungsorientierte und zielgruppengerichtete Kommunikation zum Thema Gesundheit, so die Bertelsmann Health Community. „Fachleute gehen davon aus, dass jeder von uns heute mit 10.000 bis 13.000 Werbebotschaften konfrontiert wird. Jeden Tag!“, erklärt Nicole Westermann, Senior Brand Managerin bei Territory, die als Kommunikationsexpertin zum Meeting der Bertelsmann Health Community geladen worden war. „Wie gelingt es, in der Flut von Informationen, die wir täglich auch am Arbeitsplatz erhalten, das Thema Gesundheit gut zu platzieren?“ In einem Konzern wie Bertelsmann müssten die Antworten auf diese Frage ganz unterschiedlich lauten, immer im Hinblick auf die unterschiedlichen Zielgruppen, so Westermann.

Spezifische Kommunikationsstrategien zu entwickeln, die zu den Anforderungen der verschiedenen Unternehmensbereiche passen, war das Ziel zahlreicher Workshops während des Meetings. Unter professioneller Anleitung entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Zielgruppenprofile und -botschaften und arbeiteten mögliche Kanäle und Kommunikationswege aus. Von App-Ideen über analoge Kommunikationswege bis hin zur gezielten Ansprache von Führungskräften und Beschäftigten – jeder Bereich arbeitete eine für sich passende Roadmap aus, mit dem Ziel, das Thema Gesundheit nachhaltig zu platzieren. „Bei der Kommunikation rund um das Thema Gesundheit geht es nicht nur darum, die Gesundheitsangebote in den Firmen zu bewerben. Es geht vielmehr darum, eine Kultur zu entwickeln, die es Mitarbeitern und Führungskräften in den Bertelsmann-Firmen ermöglicht, langfristig gesund ihr volles Potenzial entfalten zu können“, so Martin Kewitsch. Ein Überblick über die Gesundheitsthemen und Möglichkeiten bei Bertelsmann findet sich auf unserer Website.