Teilnahme an und Begleitung von Eingliederungsgesprächen (BEM)

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist eine gesetzlich verankerte Aufgabe des Arbeitgebers mit dem Ziel, Arbeitsunfähigkeit der Beschäftigten eines Betriebes möglichst zu überwinden, erneuter Arbeitsunfähigkeit vorzubeugen und den Arbeitsplatz des betroffenen Beschäftigten im Einzelfall zu erhalten. Hierbei bietet der Arbeitgeber unter möglicher Beteiligung verschiedener Funktionsträger (Betriebsrat, Schwerbehindertenvertretung, Führungskräfte, Personalabteilung, Betriebsärztlicher Dienst, Betriebssozialdienst, u.a.) dem Mitarbeiter Unterstützung an.

Die Mitarbeiter/innen des Betriebssozialdienst beraten Sie gerne in allen Fragestellungen rund um das Thema betriebliches Eingliederungsmanagement und begleiten und unterstützen Sie in Ihren psychosozialen Anliegen im Rahmen des Eingliederungsprozesses. Die Begleitung in den BEM-Gesprächen ist hierbei ebenso möglich wie die individuelle Beratung im Einzelgespräch. Beide Optionen haben das Ziel die Wahrscheinlichkeit für eine gelungene und erfolgreiche Rückkehr an den Arbeitsplatz zu erhöhen.

Nach
oben