Unterstützung beim Wiedereingliederungs- und Casemanagement

Die Durchführung einer stufenweisen Wiedereingliederung von langzeiterkrankten Beschäftigten in den Arbeitsprozess wird vom Gesetzgeber ausdrücklich empfohlen (§74 SGB V). Ziel ist es, den betroffenen Mitarbeiter nach seiner Erkrankung allmählich wieder in den Arbeitsprozess zu integrieren. Dabei ist die Begleitung einer Wiedereingliederungsmaßnahme durch den Betriebsarzt sinnvoll, weil er prüfen kann, ob vorhandene medizinische Diagnosen und ggf. damit verbundene Einschränkungen mit dem Arbeitsplatz des Betroffenen vereinbar oder ob individuelle Arbeitsplatzveränderungen angezeigt sind.

Nach
oben